Die erste Schicht ist drauf

Nach vielen Überlegungen, Stunden an geschauten Videos, Messekontakten, und haufenweise Fachliteratur habe ich mich nun entschieden ein Epifanes Hartholz Lacköl zu verwenden um das schöne Teakholz des Aufbaus dauerhaft zu schützen. 7 Schichten werden notwendig. Aber immerhin ist die erste Schicht gestrichen.

7 Gedanken zu „Die erste Schicht ist drauf

  1. Waren die Fuß- und Zierleisten am Aufbau eigentlich nicht dran und ihr habt sie deswegen nicht beachtet oder habt ihr sie selber entfernt? Da gehört eigentlich noch was hin. 🙂

      1. Ich meinte vor allem im unteren Bereich. Oben habt ihr ja schmale Leisten drangesetzt, aber im Original gibt es noch eine Art Fußleiste unten am Aufbau.

        Auf diesem Bild z.B. kann man das erahnen (Unter dem Toilettenfenster.)
        https://www.bootskram.com/pub/media/catalog/product/cache/7bcfef0029598e0ef87d3ecd08539c56/1/0/100_4938.jpg

        Wir hatten bei unserer Renovierung auch überlegt, ob wir die Leisten weglassen, aber mit sah und sieht es irgendwie stimmiger aus.

        1. Danke für den Hinweis. Auf die Idee das auch unten Leisten hin gehören bin ich nicht gekommen. Schönes Foto von deinem Schiff. Wo liegt es zur Zeit ?
          Bist du mit deiner Renovierung fertig ?

          1. Das Boot aus dem verlinkten Bild ist nicht unseres. Das ist irgendein Bild, das ich auf die Schnelle im Web gefunden hatte.

            Die „Tringa of Turku“ (unsere nc33) liegt seit nunmehr sechs Jahren (!) in der Halle. Es fing mit einem geplanten Neuanstrich an. Dabei entdeckten wir Gammel in der Seitenwand (wie vermutlich alle Nauticats mit Holzaufbau), woraufhin eines zum anderen kam, wir bewegten uns vom sprichwörtlichen Hundertstem zum Tausendstem, dann kamen wichtigere Dinge (Firma, Haus, Familie) dazwischen – aber nun haben wir das erklärte Ziel, 2021 endlich wieder ins Wasser zu kommen.

            Wir haben eine Instagram-Seite, aktuell gefüllt mit älteren Reisebildern ohne bestimmte Reihenfolge und einigen Fotos vom Boot, da kommen auch noch die gesamten Baubilder dazu:
            https://www.instagram.com/tringa_of_turku/

  2. Also diese Fußleisten sehe ich auch zum ersten Mal. Weder hat meine Nauticat welche, noch ist mir das auf einem der vielen Fotos aus diversen Inseraten jemals aufgefallen.

    Aber gut sieht es definitiv aus, da stimme ich zu.

  3. Hallo allerseits,
    Ich kann mich, wenn auch dunkel, allerdings an Fußleisten am Deck/Aufbauübergang sowie als Abschluß des weißen Decks erinnern. Dies nur als Ausflug in die Vergangenheit. Der früher angesprochene Mittschiffspoller war ein Extra des Ersteigners, unseres Voreigners der sich damit das Schleusen erleichtert hat.
    Für das Teakdeck hat mein Vater Ovatrol Decksolje gewählt und dies solange naß in naß gestrichen, bis das Teak nichts mehr aufnahm. Das Holz färbt sich ganz dunkel und Wasser perlte dauerhaft einfach ab. Es mußte danach nur manchmal aufgefrischt werden. Das Öl hat sich bei uns auch an anderen Bereichen bewährt. Sicher war das Ovatrol damals ein anderes als heute.
    Schön zu sehen, wie es weitergeht. Vielen Dank.
    Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.