Wie blöd kann man sein?

Nun fahre ich schon seit neun Monaten mehrmals die Woche nach Köln, um an der Plan B zu arbeiten und stelle einen Tag vor dem Krantermin fest, dass der Unterwasseranstrich nur einen Osmoseschutz ist. Das bedeutete zwölf Stunden schleifen und streichen, um mal eben den erforderlichen Antifoulinganstrich zu erledigen.Jetzt bin ich total platt! 

Ein Gedanke zu „Wie blöd kann man sein?

  1. Du arme Socke, das tut mir leid. Ich hoffe, es bleibt trotzdem bei dem morgigen Krantermin und Plan B kommt endlich in’s Wasser.
    Ich bin gespannt!!!
    Liebe Grüße
    Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.